South Eastern and Chatham Railway

Die South Eastern and Chatham Railway (SE&CR) wurde 1899 als gemeinsame Betriebsgesellschaft der South Eastern Railway (SER) und der London Chatham and Dover Railway (LC&DR) gegründet. In technischer und betrieblicher Hinsicht waren die SER und die LC&DR eine Einheit, blieben aber juristisch und finanziell eigenständig,

Die Hauptstrecke der SER (gegründet 1836) führte von London Charing Cross über Tonbridge, Ashford nach Folkestone und Dover. Die Hauptstrecke der LC&DR (gegründet 1859) führt von London Victoria über Farmingham, Chatham, Faversham, Canterbury nach Dover. Die beiden Strecken kreuzen sich im Südosten von London.

Mit zu den ersten Lokomotiven welche die neu formierte SE&CR anschaffte, gehörten fünf Dampflokomotiven der SECR G Class.

Siehe auch: Dampflokomotiven der Pre-Grouping-Zeit

Beim Grouping 1923 ging die SE&CR in der Southern Railway auf. Die Länge des im Südosten Englands, vor allem in der Grafschaft Kent, gelegenen Streckennetzes betrug im letzten Betriebsjahr rund 1000 km.

SER_Q_Class.jpg
SER Q Class Nr. 182 in SE&CR Ausführung, 1903.

Personenwagen

Typisch waren für die SECR die scharlachroten (crimson) Personenwagen mit ihren weißen Dächern.

SECR-FirstSaloon_177.jpg
1900 gebauter SECR First Class Saloon No. 177, heute im Besitz der Kent and East Sussex (Heritage) Railway.
SECR-Wagen.jpg
Ein restaurierter Personenwagen 3. Klasse der SE&CR im LC&DR Design. Dieser Wagentyp wurden ab 1901 gebaut und war bis in die 1930er Jahre im Einsatz. Heute steht er bei der Kent and East Sussex (Heritage) Railway.

Bereits 1892 kaufte die SER sechs luxuriöse amerikanische Personenwagen die eine grüne Lackierung erhielten. Ab 1910 setzte die SECR dann auch echte Pullmanwagen ein.

Hauptartikel: Pullmanwagen der SECR

Impressionen

LCDR_3-achsigerWagen_vor1878.jpg
Zeichnung eines Personenwagen 1. Klasse der LC&DR, um 1878.
LCDR_3-achsiger-Gueterwagen_vor_1878.jpg
Zeichnung eines Güterwagen der LC&DR, um 1878.
SER_%20Gunboat_58_class_144_1884.jpg
Lokomotive Nr. 144 der SER Class 58 in in Lewisham Junction, 1884.
SECR_E_Class_No497_Sandling_railway_station_1910.jpg
SECR E Class No. 497 in Sandling Station um 1900.
SER_F_Class_mitPullmanwagen_1892.jpg
Der Hastings Car Express: Eine SER F Class mit sechs amerikanischen luxuriösen Personenwagen und einem SER Birdcage Brake Van, 1892.
LCDR_F_Class_1900.jpg
LC&DR Martley F Class in Victoria Station um 1900.
SECR_Auslieferung_1918.jpg
Warenauslieferung vom Güterbahnhof Bricklayers Arms 1918.

Modelle

Bachmann Branchline hat für Nenngröße 00 ein Modell der SECR C Class herausgebracht. Aus der Sammelserie Great British Locomotives gibt es auch ein Standmodell der C Class in 00. Ansonsten gibt es derzeit keine Fertigmodelle. Es gibt aber einige Kleinserienhersteller die Bausätze von Lokomotiven und Wagen für die verschiedensten Nenngrößen anbieten (siehe Weblinks).
Graham Farish hat 2015 die SECR N Class in Nenngröße N herausgebracht und passende Personenwagen für 2016 angekündigt. Bachmann produziert für Mitglieder des Bachmann-Collectors Club ein Güterwagen-Set in den Nenngrößen 00 (Art.-Nr. 37-076K) und N. Darin enthalten sind jeweils zwei verschiedene 7 Plank Mineral Wagon und ein 5 Plank Open in SE&CR-Lackierung. Für 2017 hat Hornby eine SECR H Class in 00 angekündigt und Graham Farish die C Class in N. Hattons Model Railways hat im September 2017 eine SECR P Class für 00 angekündigt.

Quellen und Weblinks

https://de.wikipedia.org/wiki/South_Eastern_and_Chatham_Railway — Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia
https://en.wikipedia.org/wiki/South_Eastern_and_Chatham_Railway — Eintrag in der englischsprachigen Wikipedia
http://www.southeasternandchathamrailway.org.uk — The South Eastern & Chatham Railway Society
http://www.southeasternandchathamrailway.org.uk/page7.html — Modelling the SECR - Herstellerübersichten für alle Nenngrößen
http://serkits.com/ — Modelling the SER - Bausätze
https://www.hattons.co.uk/NewsDetail.aspx?id=188 — Hattons SECR P Class

Übergeordnete Seite

Bahngesellschaften

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License