North London Railway
NLR_LNWR_LMS_4-wheel%20BrakeThird_7965.jpg

Die East & West India Docks & Birmingham Junction Railway wurde 1846 gegründet und 1853 in North London Railway (NLR) umbenannt. Wie man schon dem Namen entnehmen kann, war der Zweck dieser Eisenbahnlinie die Verbindung der London and Birmingham Railway mit den East & West India Docks, vor allem dem Poplar Dock. Die Eröffnung der Strecke erfolgte 1850.

Die NLR hatte ihre eigenen Werkstätten und baute ab 1863 alle Lokomotiven und Wagen selber, was für eine relativ kleine Eisenbahngesellschaft ungewöhnlich war. 1909 waren 122 Lokomotiven, 734 Personenwagen and 568 Güterwagen in ihrem Bestand.

Im Zuge der fortschreitenden Elektrifizierung im Großraum London traf die NLR 1908 mit der London and North Western Railway (LNWR) ein Übereinkommen, dem nach die LNWR ab 1909 den Betrieb der NLR und die Elektrifizierung der Strecken übernahm. Im April 1914 konnte der elektrische Betrieb zwischen Willesden und Earl's Court aufgenommen werden. Die NLR blieb aber weiterhin ein eigenständiges Unternehmen, bis sie 1922 in der LNWR aufging, die wiederum 1923 beim Grouping ein Teil der neuen London, Midland and Scottish Railway (LMS) wurde.

Das Bild zeigt einen 1909 gebauten erhaltenen Brake Third der LNWR für den Einsatz auf der North London Railway. Er steht heute, in der Ausführung wie er nach dem Grouping bei der LMS im Einsatz war, bei der Kent and East Sussex (Heritage) Railway.

Quellen und Weblinks

https://en.wikipedia.org/wiki/North_London_Railway — Eintrag in der englischen Wikipedia
http://www.nlrhs.org.uk/index.html — North London Railway Historical Society (NLRHS)
http://www.railwaymen-nlr.org.uk — Railwaymen & Women of the NLR

Übergeordnete Seite

Bahngesellschaften

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License