NER Q1 Class
NER_Q1_Class.jpg

Die beiden von Wilson Worsdell konstruierten Lokomotiven der Q1 Class der North Eastern Railway wurden 1896 gebaut. Angetrieben durch den Kampf um Fahrgäste lieferte man sich bei den Gesellschaften der West- bzw. Ostküste richtig gehende Geschwindigkeitswettkämpfe.
So versuchte Wilson Worsdell eine besonders schnelle Maschine zu konstruieren. Kessel, Zylinder und Triebwerk üblicher Bauart, die zuvor auch bei den Maschinen der NER M1 und Q Class verwendet wurden, kombinierte er mit ungewöhnlich großen Treibrädern von 2317 mm Durchmesser. Die größten jemals in Großbritannien gebauten Lokomotivräder bei gekuppelten Antriebsachsen.
Sie wurden dann aber, wie ihre Geschwister-Lokomotiven der M1 und Q Class, bei der Beförderung normaler Schnellzüge eingesetzt.

Die beiden Maschinen bekamen nach dem Grouping bei der London and North Eastern Railway (LNER) die Bezeichnung D18 Class. Sie wurden 1930 außer Dienst gestellt und später verschrottet.

Modelle

Es sind keinerlei Modelle oder Bausätze dieser Lokomotiven bekannt.

Quellen und Weblinks

https://en.wikipedia.org/wiki/NER_Class_M1
http://www.lner.info/locos/D/d18.shtml

Übergeordnete Seiten

Lokomotiven der North Eastern Railway, Dampflokomotiven der LNER

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License