National Coal Board
NCB_1948_Norwood.jpg

Das Programm der dritten Labour-Regierung zur Verstaatlichung der britischen Zechen, Minen und Gruben führte 1946 zur Gründung des National Coal Board (NCB), einer Gesellschaft des öffentlichen Rechts.

Die NCB betrieb auf ihren vielen verschiedenen Bergwerken umfangreiche industrielle Eisenbahnsysteme und setzte bis zum Herbst 1982 Dampflokomotiven ein. In den 1960er Jahren erwarb die NCB auch einige Dampflokomotiven von British Railways.

Weitere Informationen folgen …

Das Bild rechts zeigt die Lokomotive No. 77 Norwood, gebaut 1948 von Robert Stephenson and Hawthorns. Sie ist erhalten und zur Zeit bei Rail Restorations North East in Shildon. Zukünftig soll sie bei der Weardale Railway zum Einsatz kommen.

Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.

Bilder

flickr:32684000031
Lok No. 23, gebaut 1949 von Andrew Barclay & Sons Co.. Sie ist erhalten und steht heute im Scottish Industrial Railway Centre.

Modelle

Hornby hatte im Laufe der Jahre öfter mal Freelance-Modelle verschiedener NCB-Lokomotiven für Nenngröße 00 im Programm. Seit 2019 gib es ein Modell einer Peckett B2 0-6-0 Dampflok in zwei verschiedenen Ausführungen, die ein reales Vorbild bei NCB haben.

Siehe auch: Liste aller Hornby Werksbahn-Dampflokomotiven

Von Dapol gibt es für Nenngröße 0 die Lok No. 14, eine Sentinel Y1/Y3, sowie verschiedene Güterwagen für 00 und N. Auch Lima produzierte früher Güterwagen für 00. Heljan hat eine Diesellok Hunslet Class 05 für Nenngröße 0 im Programm und von Bachmann und Oxford Rail gibt es Diesellokomotiven für 00.

Quellen und Weblinks

https://en.wikipedia.org/wiki/National_Coal_Board
https://preservedbritishsteamlocomotives.com/robert-stephenson-hawthorn-works-no-7412-no-77-norwood-0-6-0st/ — die erhaltene No. 77

Übergeordnete Seite

Bahngesellschaften | Werksbahn

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License