Monmouthshire Railway

Die Monmouthshire Railway wurde 1845 genehmigt, wodurch die Monmouthshire Canal Co. ermächtigt wurde, ihre schon seit 1792 betriebenen Grubenbahnen und Pferdebahnen, insbesondere den Abschnitt zwischen Newport und Pontypool, in eine für den Betrieb mit Lokomotiven geeignete Eisenbahn umzuwandeln.

1849 wurde die Gesellschaft in Monmouthshire Railway and Canal Company umbenannt. Am 1. Juli 1852 eröffnete die Bahnstrecke zwischen Newport und Pontypool und im Oktober 1854 die Verlängerung bis Blaenavon. 1870 erfolgten Anschlüsse nach Cwmfrwdoer und Cwmnantddu, 1879 nach Abersychan und Tylawain.

1875 pachtete die Great Western Railway die Gesellschaft für 99 Jahre und übernahm sie schließlich zum 1. August 1880.

Personenwagen

Zwei Personenwagen der MR&CC wie sie um 1870 gebaut wurden. Die Originalzeichnungen (bitte Copyright beachten) können hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

MonmouthshireRailway_ThirdClass.jpg MonmouthshireRailway_BrakeVan.jpg

Quellen und Weblinks

https://outoftheblueartifacts.com/the-monmouthshire-railway-and-canal-company/
http://www.wrrc.org.uk/monrailcc.html
https://en.wikipedia.org/wiki/Monmouthshire_Railway_and_Canal_Company
https://www.gracesguide.co.uk/images/b/b4/Im1925EnV139-p371a.jpg — Eine der ersten Lokomotiven von 1849
https://media.gettyimages.com/photos/3rd-class-4wheeled-passenger-carriage-originally-built-by-the-canal-picture-id90775570 — Personenwagen 3. Klasse von 1859

Übergeordnete Seite

Bahngesellschaften

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License