Midland Great Western Railway
MGWR_Map_1911.jpg

Die Midland Great Western Railway (MGWR) wurde 1845 gegründet und war um 1900 die drittgrößte Eisenbahngesellschaft in Irland. Maßgeblich am Bau beteiligt war der irische Eisenbahn-König William Dargan.
Nach der Trennung des irischen Freistaates vom Vereinigten Königreich ging die MGWR im Januar 1925 in der neu gegründeten Great Southern Railways (GSR) auf.

Siehe dazu auch: Geschichte der Eisenbahn in Irland

Streckennetz

1847 wurde die erste Teilstrecke von Dublin nach Enfield eröffnet. 1851 fuhr der erste Zug bis Galway im Westen. Später wurden auch Killala und Sligo im Nordwesten erreicht. 1895 wurde die Hauptstrecke über Galway bis nach Clifden an der Westküste verlängert. Auf der Strecke Dublin - Galway wurden ab 1902 mit der MGWR A Class die bis dahin größten Dampflokomotiven Irlands eingesetzt.

MGWR_Clifden_um_1903.jpg

Zug am Bahnhof Clifden um 1903

Modelle

Fertigmodelle nach MGWR-Vorbild gibt es derzeit keine. Einige Kleinserienhersteller bieten Bausätze von Lokomotiven und Wagen an.

Bilder

Athboy_Railway_Station_um1900.jpg
Athboy Railway Station, um 1900.
MGWR_Bus_1907.jpg
Bus der MGWR, 1907.

Bilder von Lokomotiven

MGWR_Locos_1900.jpg

Quellen und Weblinks

http://en.wikipedia.org/wiki/Midland_Great_Western_Railway — Eintrag in der englischsprachigen Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Connemara_Railway — Die Strecke zwischen Galway und Clifden in der deutschsprachigen Wikipedia (Connemara Railway)

Übergeordnete Seite

Bahngesellschaften

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License