Metropolitan Railway

Die Metropolitan Railway (kurz MET) ist die älteste U-Bahn in London, und somit die älteste der Welt.
Die 1854 gegründete Metropolitan Railway Company begann im Februar 1860 mit den Bauarbeiten. Der erste Abschnitt wurde am Samstag, den 10. Januar 1863 zwischen Farringdon und Paddington eröffnet.

Bereits im Vorfeld wurden verschiedene Dampflokomotiven getestet, in wie weit diese für den Einsatz unter Tage geeignet sind. Darunter auch die erste feuerlose Dampflokomotive von Robert Stephenson, die sich aber nicht bewährte.
Die ersten Dampflokomotiven der MET waren Tenderlokomotiven der A Class mit der Achsfolge 4-4-0, die von Beyer Peacock gebaut wurden. Ab 1891 kamen Lokomotiven mit der für den Nahverkehr besser geeigneten Achsanordnung 0-4-4 zum Einsatz.

Anfangs waren die Lokomotiven olivegrün, erst 1885 bekamen sie dann den dunkelroten (midcared) Anstrich, der später auch zur Standardfarbe für alle Londoner U Bahnen wurde.

1913 kaufte die MET die Great Northern & City Railway (GN&CR), eine 1904 in Betrieb gegangene Tube (Röhrenbahn), die Kings Cross mit der City of London verband.

1933 ging die MET zusammen mit der Metropolitan District Railway sowie den Straßenbahn- und Busgesellschaften im öffentlich-rechtlichen Unternehmen London Passenger Transport Board auf.

Heute werden frühere Strecken und Stationen der Metropolitan Railway von fünf Linien der London Underground (Metropolitan Line, Circle Line, Hammersmith & City Line, Piccadilly Line und Jubilee Line) sowie von der Bahngesellschaft Chiltern Railways genutzt.
In ihrer heutigen Form ähnelt die MET jedoch eher einer S-Bahn-Linie, mit langen oberirdischen Abschnitten in den Vororten. Sie bedient hauptsächlich den Nordwesten des Großraums London. Mit allen Zweigstrecken ist die Linie 66,7 km lang und hat 34 Stationen und nur sieben davon sind unterirdisch.

MET_B_Class_No55_%20um1884_NaheAldgate.jpg
B Class Lokomotive No. 55 um 1884 nahe Aldgate East Station.

Elektrifizierung

DistrictRailway_Oberbau.jpg

Ab 1880 gab es bereits erste Tests bezüglich einer Elektrifizierung. 1902 einigte man sich mit der Metropolitan District Railway auf ein einheitliches System mit Gleichstrom aus einer seitlichen Stromschiene. 1905 verkehrten die ersten elektrischen Züge zwischen auf der Extension Line zwischen Baker Street und Harrow. In den Jahren darauf folgten weitere Abschnitte.

Nach der Elektrifizierung gab es viele nicht mehr benötigte normale Personenwagen, die bisher von Dampfloks gezogen wurden, sodass diese ab 1906 teilweise zu elektrischen Triebzügen umgebaut wurden.

Personenwagen

Hauptartikel: Personenwagen der Metropolitan Railway

Bilder

MET_No1_1905.jpg
Die erste Elektrolokomotive von 1905.
MET_No11_1907.jpg
Die 1907 gebaute Elektrolokomotive No. 11.
MET_E-Lok_No17_1923.jpg
MET_Train_1928.jpg
Die 1923 gebaute Elektrolokomotive No. 17 mit Wagen des Dreadnought Stock.
MET_C_Class_No67.jpg
C Class Lokomotive No. 67 in Kingsbury & Neasden Station um 1890.
MET_E_Class_No01.jpg
Erhaltene Dampflok No. 1 der E Class.
MET_NeasdenStation.jpg
Kingsbury & Neasden Station um 1890.
MET_H_Class.jpg
Dampflokomotive der MET H Class.
MET-Pferdekutsche_1879.jpg
Warenauslieferung mit Pferdekutsche, 1879.
GNCR_1903.jpg
Triebzug der Great Northern & City Railway (GN&CR), 1903.

Quellen und Weblinks

https://de.wikipedia.org/wiki/Metropolitan_Railway — Die frühere Metropolitan Railway in der deutschsprachigen Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Metropolitan_Line — Die heutige Metropolitan Line in der deutschsprachigen Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/London_Underground — Die Londoner U-Bahnen in der deutschsprachigen Wikipedia

Übergeordnete Seite

Londoner U-Bahn-Gesellschaften

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License