Mersey Docks and Harbour Board
Mersey_Docks_and_Harbour_Board_shield.jpg

1858 übernahm das neugegründete Mersey Docks and Harbour Board (MD&HB) den Hafen von Liverpool. Nach und nach entstanden Schienenstrecken entlang des Flusses, die alle Docks miteinander verbanden. Es gab Anschlüsse zur Midland Railway (MR), London & North Wesrern Railway (LNWR) und zur Lancashire and Yorkshire Railway (L&YR).

Die Eisenbahn des Mersey Docks and Harbour Board war, wie auch z.B. die Manchester Ship Canal Railway, eine reine Industriebahn, die nur Güter beförderte. So war sie weder 1923 vom Grouping, noch 1948 von der Verstaatlichung betroffen. Zu ihrer größten Ausdehnung war das Streckennetz rund 166 km lang.

Weitere Inhalte folgen

Modelle

Pennine Wagons hat 2016 eine limitierte Serie eines Güterwagen der MD&HB in Nenngröße N bei Dapol fertigen lassen. Solche Wagen gab es im Original jedoch nie, da die MD&HB zwar viele Lokomotiven hatte, aber niemals eigene Güterwagen.

Quellen und Weblinks

https://en.wikipedia.org/wiki/Mersey_Docks_and_Harbour_Company
http://www.penninewagons.co.uk/detail.php?id=2&gauge=n&sm=s

Übergeordnete Seite

Bahngesellschaften

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License