London, Tilbury and Southend Railway
LTSR_Map_1902.jpg

Die London, Tilbury & Southend Railway (LT&SR oder LTSR) wurde 1852 als Gemeinschaftsunternehmen der London & Blackwell Railway und der Eastern Counties Railway (ECR) geründet.

Erst ab 1880 hatte die LTSR eigene Lokomotiven und Wagen, zuvor wurden die Strecken mit dem Fahrzeugpark der ECR bzw. später der Great Eastern Railway (GER) betrieben. 1886 eröffnete die LTSR im Londoner Stadtteil Whitechapel das Commercial Road Goods Depot.
Wie der Name der Gesellschaft schon verrät, verlief das Streckennetz der LTSR von London östlich nach Tilbury und weiter nach Southend-on-sea.

1912 wurde die LTSR von der Midland Railway übernommen, die wiederum beim Grouping 1923 in der London, Midland and Scottish Railway (LMS) aufging. Nach der Verstaatlichung 1948 wurde die LTSR erst der London Midland Region zugeschlagen, kam aber ein Jahr darauf zur Eastern Region von British Railways.

Dampflokomotiven

Da die LT&SR erst ab 1880 eigene Lokomotiven einsetzte, gab es insgesamt nur 80 Tender- und 2 Schlepptenderlokomotiven. Von den 82 Maschinen ist nur eine einzige erhalten geblieben.

Hauptartikel: Dampflokomotiven der London, Tilbury and Southend Railway

Personenwagen

Hauptartikel: Personenwagen der London, Tilbury and Southend Railway

Güterwagen

Hauptartikel: Güterwagen der London, Tilbury and Southend Railway

Modelle

Fertigmodelle sind nicht bekannt. Es gibt Bausätze für Lokomotiven und Personenwagen von London Road Models und Worsley Works für Nenngröße 00.

Quellen und Weblinks

https://de.wikipedia.org/wiki/London,_Tilbury_and_Southend_Railway — Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia

Übergeordnete Seite

Bahngesellschaften

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License