LMS Fowler Class 4F

Basierend auf der 1911 von Henry Fowler konstruierten Class 4 Goods (oder 3835 Class) der Midland Railway entstanden ab 1924 insgesamt 575 Lokomotiven der Fowler Class 4F der London Midland & Scottish Railway (LMS) mit der Achsfolge 0-6-0 für den Güterverkehr.

Alle 575 Exemplare kamen bei der Verstaatlichung 1948 zu British Railways und wurden zwischen 1959 und 1966 außer Dienst gestellt und später verschrottet. Drei der Maschinen (4027, 4123 und 4422) sind erhalten geblieben und stehen heute bei verschiedenen Museumsbahnen.

Bilder

LMS_Fowler_Class_4F_4064.jpg
No. 4064, gebaut 1925, stillgelegt 1959.
Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.
LMS_Fowler_Class_4F_4129.jpg
No.4129, gebaut 1925, stillgelegt 1962.
LMS_Fowler_Class_4F_4547.jpg
No. 4547, gebaut 1928, stillgelegt 1961.
Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.
LMS_Fowler_Class_4F_4562.jpg
No. 4562, gebaut 1937, stillgelegt 1963.
Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.

Modelle

Es gab früher Modelle von Lima für die Nenngrößen 0, 00, und N. Airfix produzierte 1978 Modelle für 00, die ab 1985 bei Dapol zu bekommen waren. Die Formen gingen später zu Hornby wo 2012 ein überarbeitetes verbessertes Modell erschien. Die Modelle von Bachmann und Graham Farish basieren auf der MR 3835 Class.

Quellen und Weblinks

http://en.wikipedia.org/wiki/LMS_Fowler_Class_4F

Übergeordnete Seite

Dampflokomotiven der LMS

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License