LCDR E Class
LCDR_E_Class_93.jpg

Die Lokomotiven der LCDR E Class, auch Scotchmen genannt, der London, Chatham and Dover Railway wurden von William Martley entworfen und 1866 gebaut. Die 14 Maschinen mit der Achsfolge Achsfolge 0-4-2T hatten die Nummern 81 bis 94 und wurden vor allem im Vorortpersonenverkehr eingesetzt. Anfangs hatten sie Namen von schottischen Flüssen und Inseln vor der Küste Schottlands.

Nach dem Zusammenschluss der LCDR mit der South Eastern Railway (SER) zur South Eastern and Chatham Railway (SECR) wurden die Maschinen nach und nach ausgemustert und später verschottet.

Das Bild rechts stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.

Great Northern Railway

20 sehr ähnliche Lokomotiven wurden zwischen 1865 und 1867 für die Great Northern Railway (GNR) gebaut. Entworfen von Archibald Sturrock bekamen sie die Nummern 241 bis 250 und 270 bis 279 und wurden ab 1895 mit GNR F5 Class bezeichnet. Von den Lokführern wurden sie oft als Metro tanks bezeichnet, weil sie im Vorortverkehr im Einsatz waren.

Bilder

GNR_F5_274.jpg
No. 274 der GNR.
Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.

Modelle

Es sind derzeit weder Fertigmodelle noch Bausätze bekannt.

Quellen und Weblinks

https://en.wikipedia.org/wiki/London,_Chatham_and_Dover_Railway#Rolling_stock
https://en.wikipedia.org/wiki/Locomotives_of_the_Great_Northern_Railway_(Great_Britain)_

Übergeordnete Seite

Dampflokomotiven der Pionierzeit

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License