L&YR Class 8
L&YR_Class_8_1916.jpg

Die Lokomotiven der Class 8 der Lancashire and Yorkshire Railway (L&YR) mit der Achsfolge 4-6-0 wurden von George Hughes konstruiert und von 1908 bis 1909 bzw. 1919 und 1925 gebaut.
Sie wurden vorwiegend auf der Hauptstrecke York - Manchester - Liverpool eingesetzt.

Die ersten 20 zwischen 1908 und 1909 gebauten Maschinen waren mit einer Joysteuerung ausgerüstet. 15 davon wurden 1919 und 1920 umgebaut und bekamen größere Zylinder, Überhitzer und eine Walschaert-Steuerung (Heusinger-Steuerung). Ab 1919 entstanden auch 55 weitere neue Maschinen mit Walschaert-Steuerung. Die ersten 14 wurden noch von der L&YR gebaut, die anderen 41 nach dem Grouping 1923 von der London, Midland and Scottish Railway. Sieben der Lokomotiven kamen 1948 noch zu British Railways, die letzte wurde 1951 stillgelegt.

Keine der Maschinen ist erhalten geblieben.

Modelle

Alan Gibson hat einen Bausatz für 00 im Sortiment und Lanky Kits für Nenngröße 0.

Quellen

"Railway Mechanical Engineer", Nov. 1916

Weblinks

https://en.wikipedia.org/wiki/L%26YR_Class_8 — Eintrag in der englischen Wikipedia

Übergeordnete Seite

Dampflokomotiven der Pre-Grouping-Zeit

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License