Highland Railway
HighlandRailway.jpg

Die Highland Railway (HR) entstand 1865 durch Fusion der Inverness and Perth Junction Railway, der Inverness and Nairn Railway und der Perth and Dunkeld Railway.
Im Laufe der Zeit übernahm die HR folgende weitere Gesellschaften: Inverness and Ross-shire Railway, Sutherland Railway, Dingwall and Skye Railway, Duke of Sutherland's Railway und die Sutherland and Caithness Railway.

Beim Grouping ging die HR 1923 in der London Midland and Scottish Railway (LMS) auf.

Streckennetz

Die Hauptstrecke führte von Perth über Inverness nach Wick und Thurso in Nordschottland. In Keith bestand auch ein Anschluss an die Great North of Scotland Railway (GNoSR) und südlich in Stanley Junction an die Caledonian Railway (CR). 1923 betrug die Länge des Streckennetzes 814 km. Um im Winter bei starkem Schneefall in den Highlands den Bahnbetrieb aufrecht erhalten zu können kamen hier sehr große Schneepflüge zum Einsatz.

Der Duke of Sutherland hatte ab 1871 das Fahrtrecht auf der Strecke der HR zwischen seinem Schloss Dunrobin Castle und Inverness. Er hatte eine eigene Lokomotive und zwei Personenwagen.

Lokomotiven

HR_R_Class_57.jpg

Bis 1869 waren alle Lokomotiven Dark green (Dunkelgrün). Danach bekamen Personenzug-Lokomotiven einen Anstrich in Yellow ochre (Ockergelb) und Güterzug-Lokomotiven wurden Scotch Green (sehr dunkles Grün) lackiert.
Ab 1885 wurden alle Lokomotiven pea green (Erbsengrün) gestrichen und bekamen rote und weiße Zierlinien.
Ab 1903 wurde das Grün wieder dunkler und auf dem Tender wurde nun "Highland Railway" ausgeschrieben.
Ab 1909 wurde dann mit "The Highland Railway." auf dem Tender bzw. auf der Seite der Tenderlokomotiven beschriftet.

Auswahl von Dampflokomotiven der HR:
Castle Class (A Class)
Loch Class (B Class)
Duke Class (F Class)
Jones Goods Class (I Class)
Drummond 0-6-0T (V Class)
Drummond 0-6-4T (X Class)

Das Bild rechts zeigt die Lok Nr. 57 Lochgorm der R Class. Sie wurde 1872 gebaut, 1898 wurde der Name entfernt. Bei der LMS erhielt sie später die Nummer 16119, bis sie 1932 außer Dienst gestellt und verschrottet wurde.
(Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.)

Güterwagen

HR_Loco_Van_1880.jpg

Die Güterwagen der HR waren oxidrot lackiert und hatten eine weiße Beschriftung. Das Bild rechts zeigt einen Loco Van, eine Art Brake Van, um 1880.
(Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.)

Eine große Sammlung von Bildern von Güterwagen der HR hat die Highland Railway Societiy im Internet veröffentlicht (siehe Weblinks).

Modelle

Außer einem Standmodell der HR Duke Class in Nenngröße N von DelPrado gibt es nur Bausätze aus Weißmetall von DJH und Lochgorm Kits für 00 und 0.

Bilder

HR_Bauzug_ca1900.jpg
Ein Bauzug der HR mit einem 15 Tonnen Dampfkran um 1900.
(Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.)


Quellen und Weblinks

https://en.wikipedia.org/wiki/Highland_Railway — Eintrag in der englischsprachigen Wikipedia
http://www.hrsoc.org.uk/ — Highland Railway Society
http://www.lochgormkits.co.uk/ — Kleinserienhersteller speziell für HR Modelle
https://www.ambaile.org.uk/groupitem/61/ — Hunderte alter Aufnahmen von Lokomotiven und Wagen der Highland Railway

Weitere schottische Eisenbahngesellschaften

Caledonian Railway | Glasgow and South Western Railway | Great North of Scotland Railway | North British Railway | West Highland Railway

Übergeordnete Seite

Bahngesellschaften

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License