GWR 4900 (Hall) Class
flickr:11580283505

Als Weiterentwicklung der Saint Class baute Charles Collett eine sehr tüchtige Mehrzwecklokomotive für die Great Western Railway, indem er den Treibraddurchmesser von 2.045 auf 1.829 mm (6 Fuß) verringerte.
Die "GWR 4900 Class" oder Hall Class bewährten sich ab 1928 in großen Stückzahlen als typisches "Mädchen für alles".
Insgesamt 259 dieser beliebten Maschinen sind bis November 1950 gebaut worden.

Zu später Berühmtheit gelangte die 1937 gebaute Olton Hall. Sie wurde zur Lokomotive des Hogwarts Express in den Harry Potter Verfilmungen.

Lokomotiven ab einer Betriebsnummer von 6959 gehören zur GWR 6959 (Modified Hall) Class.

Modelle

Bachmann und Hornby haben Modelle in 00 im Sortiment. Dapol fertigt Modelle in Nenngröße N. Außerdem gibt es eine Reihe von Modellen in den verschiedensten Maßstäben und Nenngrößen der Hogwarts Castle.

Bilder

flickr:6553639851
6926 Holkham Hall in Swindon 1960.
flickr:8590833551
4904 Binnegar Hall 1963 in Starcross.
flickr:7662279984
6933 Birtles Hall 1964 in Shrewsbury.
flickr:3311787499
6989 Wightwick Hall (eine Modified Hall) und 4963 Kinlet Hall 1975 auf dem Schrottplatz der /Woodham Brothers// in Barry. Beide Loks blieben erhalten und wurden wieder aufgearbeitet.
Flickr photo (id: 9393799736) kann nicht geholt werden. Das Foto ist entweder nicht vorhanden oder privat
Die erhaltene GWR Hall 4953 Pichford Hall auf der Brücke zwischen Kettering und Oakham 2007.

Quellen und Weblinks

http://en.wikipedia.org/wiki/GWR_4900_Class

Übergeordnete Seiten

Dampflokomotiven der GWR, GWR 4-6-0

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License