GWR 101 Class

1901 wurde in den Lokomotivwerkstätten der Great Western Railway in Swindon unter der Leitung von William Deans eine experimentelle Dampflokomotive mit Ölfeuerung gebaut. Die Maschine mir der Achsfolge 0-4-0T und der Nummer 101 war für den Personenverkehr auf der Wrington Vale Light Railway in der Nähe von Bristol vorgesehen. Wegen technischer Probleme kam sie dort aber nie zum Einsatz.
1905 wurde sie in einen normale Dampflokomotive umgebaut, aber bereits 1911 stillgelegt und verschrottet.

Hinweis: In der Wikipedia und vielen anderen Werken steht, dass der Konstrukteur dieser Lok James Holden war. Holden war aber seit 1885 bei der Great Eastern Railway (GER). Es liegt die Vermutung nahe, dass William Dean sich bei dieser Lok die Hilfe seines früheren Schülers Holden holte. Zu dieser Zeit hatte Holden für die GER bereits mehrere ölgefeuerte Lokomotiven gebaut.

Modelle

Hornby produziert ein Modell dieser Lok in GWR-Ausführung in Nenngröße 00, aber auch in vielen verschiedenen anderen fiktiven Lackierungen, die es beim Vorbild nie gegeben hat.

Siehe auch: Liste aller Hornby Werksbahn-Dampflokomotiven

Quellen und Weblinks

https://en.wikipedia.org/wiki/GWR_101_Class — Eintrag in der Wikipedia
https://www.rmweb.co.uk/community/uploads/monthly_01_2013/post-7075-0-55831600-1359046609.jpg — Foto der Lokomotive
http://www.hornbyguide.com/class_details.asp?classid=44 — Liste aller Hornby-101-Modelle von 1978 bis 2011 mit Bildern

Übergeordnete Seiten

Dampflokomotiven der Pre-Grouping-Zeit, Dampflokomotiven der GWR

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License