Great Northern Railway

Dieser Artikel behandelt die Great Northern Railway in Großbritannien, nicht die Great Northern Railway in Irland.

Die Great Northern Railway (GNR), ursprünglich 1844 als London and York Railway gegründet, eröffnete 1848 die erste Teilstrecke.

Ihre Hauptstrecke führte später von London Kings Cross über Hitchin, Peterborough und Grantham nach York, mit einer Ausweichroute von Peterborough über Boston und Lincoln nach Bawtry südlich von Doncaster, sowie Zweigstrecken nach Sheffield und Wakefield.
Die Gesamtlänge des Streckennetzes betrug 1.692 km.

Um direkte Züge nach London anbieten zu können, kooperierte die GNR ab 1860 mit der North Eastern Railway (NER) und der North British Railway (NBR) beim Betrieb der East Coast Main Line. Man beschaffte einheitliche Personenwagen, den sogenannten East Coast Joint Stock, um einen durchgehenden Betrieb auf dieser wichtigen Strecke zu ermöglichen.

Die GNR betrieb außerdem gemeinsam mit der Midland Railway (MR) die Midland and Great Northern Railway (M&GNR) und zusammen mit der MR und der Great Central Railway (GCR) die Cheshire Lines Committee.

1904 experimentierte die GNR mit benzinbetriebenen Triebwagen.

GNR_221_KingsCross_1910.jpg
GNR Lokomotive Nr. 221 (eine Stirling Single 4-2-2) in Kings Cross, vor 1907.

Eine 1909 geplante Fusion der GNR mit der Great Central Railway (GCR) und der Great Eastern Railway (GER) bekam nicht die gesetzlich vorgeschriebene Genehmigung des britischen Parlaments.
Die Mehrheit der Parlamentarier (138 von 249) waren der Meinung, dass die Bildung so großer Bahnsysteme dem Wohle der Allgemeinheit nicht zuträglich ist. Man befürchtete eine allzu große Machtstellung solcher Bahnsysteme.

Letztendlich ging die GNR aber beim Grouping 1923 dann doch mit den beiden Gesellschaften in der London and North Eastern Railway (LNER) auf.

Lokomotiven

Die GNR war die einzige Gesellschaft die zumindest ab ca. 1900 ein Klassifizierungssystem für ihre Dampflokomotiven einführte.
Jede Achansordnung wurde ein Buchstabe von A bis O zugeordnet.

A B C D E F G H J K L M N O
4-2-2 (später 4-6-2) 2-2-2 4-4-2 4-4-0 2-4-0 0-4-2 0-4-4 2-6-0 0-6-0 0-8-0 0-8-2 0-4-0 0-6-2 2-8-0

Beispiel: Die erste Baureihe mit der Achsfolge 4-4-2 bekam dann die Bezeichnung C1 Class, die zweite C2, etc.

1923 übernahm die LNER dieses System in leicht abgewandelter Form.
Siehe: Dampflokomotiven der LNER

Güterwagen

Hauptartikel: Güterwagen der Great Northern Railway

Modelle

Pennine Wagons bietet einen Gunpowder Van in Nenngröße N an, der von Dapol produziert wurde. Ebenfalls von Dapol gab es 2003 eine Special Edition von nur 92 Stück 7 Plank Mineral in der Ausführung von 1911 für Nenngröße 00. Hornby hat eine GNR/LNER N2 Class und eine GNR J13 Class (spätere LNER J52) in GNR-Lackierung für 00 im Programm. Heljan hat für 2015 ein Modell der GNR/LNER O2 Class in allen erdenklichen Varianten (O2/1 bis O2/4) angekündigt. Die Modelle sollen sukzessive erscheinen und in geringen Auflagen mit hohen Stückpreisen.
Rapido hat für 2016 die Stirling Single für 00 angekündigt. Das Modell wird exklusiv über das Locomotion in Shildon erhältlich sein.
Weitere Fertigmodelle nach GNR-Vorbild gibt es derzeit keine. Einige Kleinserienhersteller bieten Bausätze von Lokomotiven und Wagen an (siehe Weblinks).
Graham Farish hatte in den 1980ern 2-achsige Personenwagen für N im Programm die auf einem GNR-Vorbild basierten. Diese wurden allerdings nie in GNR-Livery angeboten.

Impressionen

GNR-Zug_um1910.jpg
Personenzug aus East Coast Joint Stock mit einer GNR C1 Class in Bawtry, South Yorkshire, 1901. Der Zug wurde hier extra angehalten,
damit ihn der offizielle Fotograf der GNR aufnehmen konnte.
GNR_K1_Class_401_1910.jpg
Güterzug mit einer GNR K1 Class (spätere LNER Q1 Class), 1908.
GNR_Pferde_bei_der_Arbeit_vor1910.jpg
Pferde bei Rangierarbeiten auf einem Güterbahnhof der GNR, vor 1910.

Quellen und Weblinks

http://en.wikipedia.org/wiki/Great_Northern_Railway_(Great_Britain)_ — Eintrag in der englischen Wikipedia
http://www.gnrsociety.com/ — Great Northern Railway Society
http://www.gnrsociety.com/page9.html — Modelling GNR
http://www.penninewagons.co.uk/detail.php?id=3&gauge=n&sm=s — Pennine Wagons - GNR Gunpowder Van in N

Übergeordnete Seite

Bahngesellschaften

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License