Great North of Scotland Railway
GNSR_Karte.png

Die Great North of Scotland Railway (GNoSR oder GNSR) war eine Eisenbahngesellschaft mit Sitz in Aberdeen, Schottland. Die erste Teilstrecke zwischen Kittybrewster, in Aberdeen, und Huntly (63 km) wurde 1854 eröffnet. Bis 1912 wuchs das Schienennetz auf 536 km an.

Die Hauptstrecke führte von Aberdeen nach Elgin und Lossiemouth. Davon zweigten mehrere Strecken nach Norden und Südwesten ab. In Keith bestand auch ein Anschluss an die Highland Railway (HR). Auch wenn diese Gesellschaft das "great" im Namen hatte, war sie doch bezogen auf das Schienennetz die kleinste der schottischen Eisenbahngesellschaften. Die Karte rechts zeigt die Ausdehnung des Streckennetzes im Jahre 1867.

Ende 1922 (im Vergleich 1888) war die GNoSR im Besitz von 122 (74) Dampflokomotiven, 766 (513) Personenwagen, 3603 (2368) Güterwagen und 124 Bahndienstwagen. Beim Grouping 1923 ging die GNoSR in der London and North Eastern Railway (LNER) auf. Bis Ende der 1960er wurden alle Strecken mit Ausnahme der Hauptstrecke stillgelegt.

Cruden Bay Hotel Tramway

Die GNSR betrieb ab 1891 auch die Cruden Bay Hotel Tramway. Die nördlichste Straßenbahn in Großbritannien verband auf einer Länge von nur 480 m das Cruden Bay Hotel mit dem Bahnhof von Cruden Bay. 1923 beim Grouping wurde diese Schmalspurbahn mit 1067 mm Spurweite ebenfalls von der LNER übernommen, die den Betrieb 1940 einstellte.

Lokomotiven

Anfangs waren die Lokomotiven der GNoSR alle grün lackiert. Erst während des ersten Weltkrieges wurde die Farbe zu schwarz mit roten und gelben Linien geändert.

GNoSR-Dampftriebwagen.jpg

Während und nach dem ersten Weltkrieg kam die GNSR mit der Wartung ihrer Lokomotiven nicht immer hinterher und lieh sich von Juni 1920 bis Mitte 1921 von der Great Central Railway fünf alte 4-4-0 Dampflokomotiven aus.

Das Bild rechts zeigt einen der beiden Dampftriebwagen der GNoSR, die von 1905 bis 1910 im Einsatz waren.

Siehe auch: GNoSR V und F Class, GNoSR R Class, GNoSR S und T Class.

Güterwagen

Güterwagen waren in der Regel dunkelgrau mit weißen Initialen GNS. Bahndienstwagen waren dunkelrot lackiert. Eine Besonderheit waren die Bicycle Vans.

Bilder

GNoSR_1_Class_4.jpg
Lok No. 4 war eine der ersten Maschinen die ab 1854 im Einsatz war.
Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.
GNoSR_1_Class_7.jpg
Lok No. 7 der GNoSR 1 Class.
Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.
GNoSR_C_Class_1.jpg
Lok No. 1 der GNoSR C Class, spätere LNER D39 Class.
Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.
GNoSR_M_Class_62.jpg
Lok No. 62 der GNoSR M Class, spätere LNER D45 Class.
Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.
GNoSR_K_Class_45.jpg
Lok No. 45 der GNoSR K Class um 1920.

Modelle

Fertigmodelle nach GNoSR-Vorbild gibt es keine. Aber es gibt einige Kleinserienhersteller die Bausätze anbieten (siehe Weblinks).

Quellen

"The Engineer", London, 18. Januar 1889
The Great North of Scotland Railway, H.A.Vallance, 1965

Weblinks

http://en.wikipedia.org/wiki/Great_North_of_Scotland_Railway — Eintrag in der englischsprachigen Wikipedia
http://www.gnsra.org.uk/master.htm — Great North of Scotland Railway Association
http://www.igg.org.uk/rail/00-app2/lner/gnsr.htm — Liveries
http://www.keithf49.me.uk/Mywebcoaches.html — GNoSR Coaches
http://www.gnsra.org.uk/GNSRA%20Model%20Suppliers%20and%20Products.htm — Übersicht Modelle und Bausätze der GNoSR
http://de.wikipedia.org/wiki/Cruden_Bay_Hotel_Tramway — Die Cruden Bay Hotel Tramway in der deutschsprachigen Wikipedia

Weitere schottische Eisenbahngesellschaften

Caledonian Railway | Glasgow and South Western Railway | Highland Railway | North British Railway | West Highland Railway

Übergeordnete Seite

Bahngesellschaften

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License