GNR Petrol Motor Car / LBSCR Line Repair Car

Ab 1904 experimentierte die Great Northern Railway (GNR) mit einem benzinbetriebenen Triebwagen der von Dick, Kerr & Company gebaut wurde. Der Motor kam von der Daimler Motor Company in Coventry.
Leider war der Triebwagen nicht sehr erfolgreich und er wurde nach einigen Jahren stillgelegt. Unterschiedlichen Quellen zufolge wird vermutet, dass dieser Wagen von Dick, Kerr & Co. 1908 umgebaut wurde und ab Ende 1908 als Turmtriebwagen bei der London, Brighton and South Coast Railway (LB&SCR) im Einsatz war.
Ob es nun definitiv das gleiche Fahrzeug ist, lässt sich nicht mehr nachweisen. Auf jeden Fall war dieser Turmtriebwagen auch nach dem Grouping bis 1927, vermutlich sogar bis zum Abbau der Oberleitung 1929 bei der Southern Railway im Dienst.

Bilder

GNR_Petrol-RailMotor_1904.jpg
GNR_Petrol-RailMotor_Grantham_1904.jpg
Der GNR Triebwagen in Grantham Station 1904.
LBSCR_Petrol-Electric-LineRepair-Car_1911.jpg
Als LB&SCR Turmtriebwagen im Einsatz 1909 in Peckham Rye.

Quellen

Street Railway Journal, 5. November 1904
Electric Railway Journal, New York, Mai 1911

Weblinks

http://www.disused-stations.org.uk/s/st.leonards_west_marina/

Übergeordnete Seiten

Great Northern Railway, London, Brighton and South Coast Railway, Benzinbetriebene Schienenfahrzeuge

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License