GER Y14 Class
GER_Y14_Class_No644_1907.jpg

Die Dampflokomotiven der Y14 Class der Great Eastern Railway (GER) wurden als "Mädchen für alles" sowohl für den Güter-, als auch den Personenverkehr entworfen. Die erste Maschine mit der Achsfolge 0-6-0 wurde im Juli 1883 geliefert. Diese Lokomotiven waren so erfolgreich, dass sie bis 1913 mit nur wenigen Veränderungen gebaut wurden. Insgesamt entstanden in diesem Zeitraum 289 Lokomotiven dieser Bauart. Das Bild zeigt die 1899 gebaute Maschine mit der No. 644.

Die Lokomotiven bekamen nach dem Grouping 1923 bei der London and North Eeastern Railway die Bezeichnung LNER J15 Class. Bei British Railways wurde die letzte Maschine 1962 außer Dienst gestellt.

Eine der Maschinen ist erhalten geblieben und steht heute bei der North Norfolk Railway.

Modelle

Hornby produziert zwar Modelle dieser Lokomotive, aber nur in LNER bzw. BR-Livery, nicht in der originalen GER-Ausführung. Es gibt Bausätze von verschiedenen Kleinserienherstellern für die Nenngrößen TT-3, 00 und 0.

Quellen und Weblinks

https://www.gersociety.org.uk/index.php/locomotives/t-w-worsdell/y14
https://www.lner.info/locos/J/j15.php
https://en.wikipedia.org/wiki/GER_Class_Y14

Übergeordnete Seite

Dampflokomotiven der GER
Dampflokomotiven der LNER

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License