GER M15 Class
GER_M15_Class_No652_1886.jpg

Die Dampflokomotiven der M15 Class der Great Eastern Railway (GER) wurden von Thomas William Worsdell entworfen und von 1884 und 1909 gebaut. Die insgesamt 160 Maschinen mit der Achsfolge 2-4-2T waren mit einer Joysteuerung ausgestattet.
Zwischen 1911 und 1920 wurden 30 der Maschinen umgebaut. Sie bekamen eine Stephenson-Steuerung und einen Kessel mit höherem Druck. Diese umgebauten Lokomotiven wurden dann als M15R bezeichnet. Zwei weitere wurden 1912 zu GER G69 Class umgebaut. Das Bild rechts zeigt die No. 652 im Originalzustand vor 1886.

Die Original-Lokomotiven bekamen nach dem Grouping 1923 bei der London and North Eeastern Railway die Bezeichnung LNER F4 Class und die Umgebauten liefen als LNER F5 Class.
Viele der Lokomotiven kamen bei der Verstaatlichung 1948 zu British Railways, wo die letzten 1958 außer Dienst gestellt und später verschrottet wurden.

Bilder

GER_M15_Class_No663_1886.jpg
Die No. 663 um 1886.
GER_M15_Class_No791_1898_Platform_LiverpoolStreet.jpg
Die No. 791 am Bahnsteig 6, Liverpool Street Station, um 1898.
GER_M15_Class_No664_1902.jpg
Die No. 664 um 1902.
GER_M15_Class_No236_1906gebaut.jpg
Die No. 236 um 1906.
GER_M15_Class_No96_1911.jpg
Die umgebaute No. 96 um 1911.
GER_M15_Class_No110_1913.jpg
Die umgebaute No. 110 um 1913.

Modelle

Finney and Smith hat einen Bausatz für Nenngröße TT-3 im Programm und Falcon Brassworks und Alan Gibson für Nenngröße 00. Bausätze für Nenngröße 0 gibt es von Nu-Cast und Connoisseur Models, früher auch von Stephen Poole.

Quellen und Weblinks

https://www.gersociety.org.uk/index.php/locomotives/t-w-worsdell/m15-m15r
https://www.lner.info/locos/F/f4f5.php
https://en.wikipedia.org/wiki/GER_Class_M15

Übergeordnete Seite

Dampflokomotiven der GER
Dampflokomotiven der LNER

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License