FR L1 bis L4 Class

Unter Chefingenieur W. F. Pettigrew schaffte die Furness Railway zwischen 1898 und 1914 mehrere Dampflokbaureihen mit der Achsfolge 0-6-2T an. Sie wurden vor allem für den Transport der Erzzüge vom Inland zu den Hochöfen an der Küste um Workington gebaut.

L1 Class (auch 112 Class)

FR_Class_L1_113.jpg

1898 wurden von Sharp, Stewart & Co. drei Lokomotiven mit den Nummer 112 bis 114 gebaut. Die Maschinen kamen 1923 beim Grouping zur London, Midland and Scottish Railway (LMS) und wurden dort zwischen 1927 und 1928 stillgelegt und verschrottet.

Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.

L2 Class (auch 98 Class)

FR_Class_L2_103.jpg

1904 enstanden zehn Maschinen, wovon jeweils fünf von North British Locomotives und Nasmyth, Wilson & Co. gebaut wurden. Sie bekamen die Nummer 98 bis 107 und später den Nicknamen Cleator Tanks. Bei der LMS wurden sie zwischen 1929 und 1945 außer Dienst gestellt und später verschrottet.

Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.

L3 Class (auch 98 Class)

FR_Class_L3_96.jpg

1907 wurden sechs weitere Exemplare von North British Locomotive gebaut, welche die Betriebsnummern 96, 97 und 108-111 erhielten. Die Ausrangierung dieser Serie begann später bei der LMS bereits 1931 und zog sich bis 1941 hin. Alle wurden später verschrottet.

Das Bild stammt aus dem Bildarchiv der ETH Zürich, eine höhere Auflösung finden Sie hier.

L4 Class (auch 94 Class)

1912 und 1914 wurden bei Kitson and Company vier weitere 0-6-2-Maschinen gebaut. Sie bekamen die Nummern 92 - 95 und wurden später bei der LMS zwischen 1929 und 1934 stillgelegt und verschrottet. Sie hatten den Nicknamen Improved Cleator Tanks.

Modelle

Es sind derzeit keinerlei Fertigmodelle oder Bausätze bekannt.

Quellen und Weblinks

http://www.steamindex.com/locotype/furness.htm#l1
https://en.wikipedia.org/wiki/Furness_Railway_94_class

Übergeordnete Seite

Dampflokomotiven der Pre-Grouping-Zeit

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License