Diesellokomotiven in Irland

In Irland begann das Zeitalter der Diesellokomotiven später als in Großbritannien. Der neue irische Freistaat hatte zu wenig Geld und musste sparen. So wurde der Betrieb wesentlich länger noch mit Dampflokomotiven aufrecht erhalten.
Die ersten Diesellokomotiven (IE Class 113) kamen anfang der 1950er Jahre.

In Nordirland waren zumindest Diesel-Rangierlokomotiven auch schon früher im Einsatz, da die Northern Counties Committee (NCC) ab 1923 zur britischen London, Midland and Scottish Railway gehörten. Die ersten Dieselfahrzeuge waren die Schienenbusse der County Donegal Railways, die ab 1930 im Einsatz waren.

Irische Diesellokomotiven

Bis 1972 wurden die Baureihen der Diesellokomotiven der Iarnród Éireann (IE) durch Buchstaben gekennzeichnet, dem die laufende Nummer der Maschine folgte.
Die Buchstaben wurden nach der Motorleistung verteilt. Die Klasse A war die stärkste, B die zweitstärkste, u.s.w. bis K für kleine Rangierlokomotiven.
Heutzutage wird die erste Nummer einer Lokserie verwendet.

CIE Class 001 (A)
CIE Class 071
CIE Class 101 (B)
CIE Class 113 (B)
CIE Class 121 (B)
CIE Class 141 (B)
CIE Class 181 (B)
CIE Class 201 (C)
IE Class 201
CIE Class 301 (D)
CIE Class 401 (E)
CIE Class 421 (E)
CIE Class 501 (F)
CIE Class 601 (G)
CIE Class 611 (G)
CIE Class 801 (K)

Nordirische Diesellokomotiven

NCC X Class
NCC No. 22 (LMS Diesel Shunter)

NIR Class 1 (DH Class)
NIR Class 101 (DL Class)
NIR Class 104 (MV Class)
NIR Class 111 (GM Class)
NIR Class 208

Ähnliche Seiten

Dampflokomotiven in Irland, Elektrolokomotiven in Irland, Triebwagen in Irland, Geschichte der Eisenbahn in Irland

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License