Dampflokomotiven der Midland Railway

Die ersten Lokomotiven welche die MR 1847 anschaffte, waren 24 Jenny Lind Lokomotiven von E. B. Wilson & Co. Ansonsten wurden anfangs die vorhandenen Maschinen der drei Gründungsgesellschaften genutzt.

Bis 1883 waren die Lokomotiven der MR grün lackiert. Danach bekamen die Maschinen ihr bekanntes unverwechselbares karmin-rotes Erscheinungsbild.

Anfang 1899 reichten die 2725 Lokomotiven der Midland Railway nicht mehr aus. Da die britischen Lokomotivfabriken damals eine Lieferzeit von mindestens 15 Monaten hatten und die MR die Maschinen sehr dringend benötigte, lies die MR in den USA 40 Dampflokomotiven der MR 2501 und 2511 Class bauen. Die MR Johnson 0-6-0 war eine der meistgebauten Güterzuglokomotiven in Großbritannien.

Bis 1907 herrschte ein großes Durcheinander was die Nummerierung der Lokomotiven betraf. 1907 wurde der gesamte Bestand an Dampflokomotiven systematisch neu nummeriert, wobei jede Klasse in einer fortlaufenden Reihenfolge nach Typ (Personenzuglokomotiven / Tenderlokomotiven / Güterzuglokomotiven), Leistung und Alter geordnet wurde. Beim Grouping wurde dieses System dann auch von der LMS übernommen.

Wichtige Lokomotiven der Midland Railway (MR)

Jenny Lind
MR 115 Class
MR 204 Class
MR 1000 Class
MR 1102 Class
MR 1528 Class
MR 2000 Class
MR 2501 und 2511 Class
MR 3835 Class
MR Class 2 4-4-0
MR Class 3 4-4-0
MR Johnson 0-6-0
MR Lickey Banker
MR Steam Coach (Dampftriebwagen)

Diese Liste wird fortgesetzt.

Quellen und Weblinks

https://en.wikipedia.org/wiki/Locomotives_of_the_Midland_Railway — Übersicht in der Wikipedia

Übergeordnete Seite

Dampflokomotiven der Pre-Grouping-Zeit

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License