Class 60

Die Class 60 ist eine von 1988 bis 1993 von Brush Traction für den schweren Güterzugdienst gebaute, sechsachsige dieselelektrische Lokomotive. Gebaut wurden insgesamt 100 Exemplare.
Unter Enthusiasten und Eisenbahnern ist die Class 60 unter dem Spitznamen "Tug" (dt: Schlepper) bekannt, weil sie einfach hohe Lasten schleppen kann.

Entstehung

British Rail erkannte in den 1980er Jahren den Bedarf für eine gut motorisierte, kräftige Type 5 Diesellokomotive für die schweren Güterzüge ihres Trainload Freight Geshäftsbereich. Am 10. August 1987 wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben mit dem Ziel, bis zum 7. November 1987 entsprechende Vorschläge einzureichen. Insgesamt wurden 6 Firmen zu diesem Wettbewerb eingeladen, 3 Firmen beteiligten sich final:

Metro-Cammell bewarb sich mit einem Lokkasten und der Option verschiedener Antriebspakete, wobei viele davon nicht vorher getestet waren. Die in der Ausschreibung verlangten Performance-Zusagen konnten nicht gegeben werden.
General Electric Company boten die Class 59 an, gebaut in Großbritannien. In den Crewe Works gab es bereits eine vergleichbare Zusammenarbeit bei der Montage der Elektrolokomotiven der Class 91.
Brush Traction bewarb sich mit einem Vorschlag, eine von einem Mirrlees- oder Ruston-Dieselmotor angetriebenen Lok mit separater Traktionskontrollsteuerung (Sepex), wie sie bereits bei der Class 58 im Einsatz war.

British Rail entschied sich für Brush Traction als Lieferanten und bestellte 100 Lokomotiven im Wert von insgesamt 120 Mio GBP.
Teile der Lokomotive wurde durch verschiedene Zulieferer gebaut, die Montage der Loks fand in den neugebauten Werkstätten in Loughborough statt.

Die erste Lokomotive wurde im Juni 1989 ausgeliefert und in Derby ausgiebig getestet. Dabei traten eine Reihe von Problemen auf, die zu Modifikationen an einigen Komponenten führten. So wurden unter anderem Die Achslagerfederung geändert und der Zylinderkopf des Mirrlees-Motors.

Lokkasten

Der Lokkasten war in vielen Teilen identisch mit dem der Elektrolok der Class 92 und wurde durch Procor UK in Wakefield gebaut.

Motor

Als Traktionsmotor wurde eine leistungsgesteigerte Variante des in den Versuchslokomotiven der Reihe Class 37/9 (37901-37904) Mirrlees-Motors verwendet.

Technische Daten

Hersteller Brush Traction, Loughborough, Leicestershire
Baujahre 1989 - 1993
Anzahl gebauter Fahrzeuge 100
Betriebsnummern 60001 - 60100
Antriebsart dieselelektrisch
Länge über Puffer 21.34 m (70 ft 0 in)1
Breite über Fahrzeugwand 2.64 m (8 ft 8 in)2
Höhe über Fahrzeugprofil 3.95 m (13 ft 0 in)3
Konfiguration (UIC) Co'Co'
Spurweite 1435 mm (4ft 8 1/2 in)
Drehgestellbauart BP10
Raddurchmesser 1,16 m (3 ft 4 in)
Lokgewicht 129 t (127 long tons; 142 short tons) or 131 t (129 long tons; 144 short tons)4
Kapazität Kraftstofftank 5900 Ltr (1300 imp.gal)
Dieselmotor Mirrlees MB275T
Lichtmaschine
Antriebsmotoren
Antriebsleistung Motorausgang 3100 bhp5 (2300 kW), Zughaken 2415 bhp6 (1801 kW)
Traktionsleistung 474 kN
Doppeltraktion möglich innerhalb der Klasse
Zugheizung keine
Bremse Luftdruckbremssystem
Höchstgeschwindigkeit 60 mph (97 km/h)

Betreiber

Betreiber von bis Loknummern Bemerkungen
British Rail 1990 1994 (tbc) 60001 - 60100 cell-content
DB Cargo UK 1994 heute 60001 - 60100 60002, 021, 026, 047, 056, 076, 085, 087, 095 und 096 wurden 2014 an Colas Rail verkauft, 60028, 029, 046 und 055 2019 an DC Rail
Colas Rail 2014 2018 60002, 60021, 60026, 60047, 60056, 60076, 60085, 60087, 60095, 60096 übernommen von DB Cargo UK, weiterverkauft an GB Railfreight
GB Railfreight 2014 heute 60002, 60021, 60026, 60047, 60056, 60076, 60085, 60087, 60095, 60096 übernommen von Colas Rail
DC Rail 2019 heute 60028, 60029, 60046, 60055 übernommen von DB Cargo UK und generalüberholt in Toton TMD

Bilder

DB Cargo Class 60040 "The Territorial Army Centenary" rollt am 6. Mai 2014 durch Doncaster
142_4096_9_00_0640_2014-05-06.jpg
Führerstand einer Class 60
20140423_142735.jpg
Abgestellte Class 60 in unterschiedlichen lackierungsvarianten in Toton, Mai 2014
142_4223_01_0640_2014-05-03.jpg

Modelle

Für die Nenngröße 00 bietet Hornby Modelle an, früher produzierte auch Lima Modelle für 00. Für die N-Bahner gibt es Modelle von Graham Farish.

Weblinks

http://www.c60lg.co.uk/ — Class 60 Preservation Group - Gruppe von Freunden der Class 60 mit dem Ziel des musealen Erhalts dieser Baureihe
https://en.wikipedia.org/wiki/British_Rail_Class_60 — Eintrag in der Wikipedia

Übergeordnete Seite

Diesellokomotiven

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License