Class 08 bis 13
class08.jpg

Die dreiachsigen dieselelektrischen Rangierlokomotiven basierten auf einem Entwurf der London, Midland & Scottish Railway (LMS) aus dem Jahre 1936. Damals wurden 40 dieser Lokomotiven zwischen 1939 und 1942 mit den LMS Nummern 7080–7119 gebaut. Von 1945 und 1952 wurden wiederum darauf basierend 120 Lokomotiven mit der Bezeichnung Class 11 gebaut. Unter British Railways blieben die meisten in der London Midland Region, aber einige wenige kamen auch zur Eastern Region.

Ab 1952 bis 1962 wurden insgesamt 996 Stück der Class 08 hergestellt und ersetzten die vielen kleinen Tenderlokomotiven die als Rangierloks auf britischen Bahnhöfen Dienst taten. Die Nachteile der Dampfloks im Verschiebedienst waren zum einen die langen Wartezeiten wegen dem Aufheizen der Lokomotiven, zum anderen führte das stundenlange Aufheizen zu langen Standzeiten im betriebsbereitem Zustand und damit zu sehr hohem Brennstoffverbrauch.

Die Kuppelstangen der Lokomotiven sind ein einfaches und sicheres Mittel der Kraftübertragung. Sie sind stabil und stecken harte Stöße, die gerade im Rangierbetrieb vorkommen, problemlos weg. Erst bei späteren Lokomotiv-Typen, bei denen dann jede Achse einen eigenen Fahrmotor bekam, verschwanden dann die Kuppelstangen.

Sie waren in ganz Großbritannien zu finden und wurden auch in die Niederlande, nach Australien und Liberia exportiert. Auch heute sind noch über 70 dieser Lokomotiven im Einsatz.

Zwischen 1953 und 1962 wurden 161 Lokomotiven der Class 10 gebaut. Sie waren eine Variation der Class 08 mit anderen Motoren. Sie kamen in der Eastern Region und North Eastern Region zum Einsatz.

Ab 1959 wurden 26 Maschinen der Baureihe Class 09 gebaut. Sie waren der Class 08 sehr ähnlich hatten aber andere Getriebe und erreichten dadurch eine höhere Geschwindigkeit, hatten dafür aber auch weniger Zugkraft. Sie kamen in der Southern Region zum Einsatz. 1992 wurden dann zwölf Class 08 Lokomotiven zu Class 09 umgebaut.

1965 brauchte man in Tinsley Marshalling Yard leistungsfähigere Rangierlokomotiven. So entstanden aus jeweils zwei fest zusammengekuppelten Class 08 dann drei Class 13 Lokomotiven, wobei jeweils bei einer die Kabine entfernt wurde.

Vom Design her ebenfalls sehr ähnlich sind die Lokomotiven der Class 12. Die 26 Maschinen wurden noch vor dem Krieg von der Southern Railway bestellt, aber erst zwischen 1949 und 1952 unter British Railways ausgeliefert. Sie kamen in der Southern Region zum Einsatz.

Anmerkung: Die Angaben zu den gebauten Stückzahlen und die Produktionsjahre sind der englischsprachigen Wikipedia entnommen. Auf anderen Seiten im Internet und in gedruckten Werken gibt es teils abweichende unterschiedliche Angaben dazu .

Bilder

flickr:9004784244
BR ex-LNER Class DES1 Nummer 15003
flickr:8079171520
BR ex-LNER Class DES2 Nummer 15004 mit experimenteller Warnlackierung, welche später zu den schwarz-gelben Warnstreifen führte
flickr:8676250112
BR ex-GWR Class D3/11 Nummer 15102
flickr:3723193502
BR Class 08 Nummer D3070 mit experimentellen Warnflächen
flickr:2428948910
BR ex-LMS Class 11 Nummer 12123
flickr:7911713182
SR Nummer 1, später BR Class D3/12 Nummer 15201
flickr:6863737707
DB Schenker Rail UK Class 08 im Jahre 2012
flickr:5857533101
aus Class 08 umgebauter Schneepflug
flickr:9109560022
LNER Nummer 8000, später BR Class DES1 Nummer 15000
flickr:8577806487
BR Class 08 Nummer 13199 (rechts neben der CR "Jumbo" 0-6-0)
flickr:9733593099
GWR Nummer 2, eine 1935 gebaute Dieselrangierlokomotive

Modelle

Modelle der Class 08 in 00 gab und gibt es von vielen Herstellern (Bachmann, Hornby, Kitmaster, Tri-ang und Wrenn). Tri-ang hatte früher auch ein Modell in TT-3 im Programm. Von Graham Farish gibt es Modelle in N. Dapol hat für 2014 ein Modell in 0 angekündigt.
Lima fertigte ein 00-Modell der Class 09 und ein 00-Modell der Class 13 gibt es bei Olivias Trains.
Roco fertigt ein H0-Modell der niederländischen Version der Class 11. Von der British 1:87 Scale Society gibt es dazu einen passenden Beschriftungssatz für die GB-Version.

Quellen

Faszination Eisenbahn - Enzyklopädie der Eisenbahnen, erschienen 1997 im Atlas-Verlag

Weblinks

https://en.wikipedia.org/wiki/British_Rail_Class_08
https://en.wikipedia.org/wiki/British_Rail_Class_09
https://en.wikipedia.org/wiki/British_Rail_Class_10
https://en.wikipedia.org/wiki/British_Rail_Class_11
https://en.wikipedia.org/wiki/British_Rail_Class_12
https://en.wikipedia.org/wiki/British_Rail_Class_13
http://www.oliviastrains.com/trains/model-trains/olivias-specials/hornby-class-13-options-in-br-green-or-br-blue/ - Modell der Class 13
http://www.british-ho.freeserve.co.uk/showcase/traction-diesel/roco_060diesels_1.htm - Roco Class 11 H0-Modell
http://75355.homepagemodules.de/t2936f51-HORNBY-quot-Class-quot.html — Modellvorstellung im Britische Bahn Forum

Übergeordnete Seite

Diesellokomotiven

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License