Cambrian Railways
CamRys_Map_1891.jpg

Die Cambrian Railways (CambR, auch Cam Rys) entstand am 25.07.1864 durch Fusion der Oswestry, Ellesmore and Whitchurch Railway, der Oswestry and Newtown Railway, der Llanidloes and Newtown Railway und der Newtown and Machynlleth Railway. Am 05.07.1865 übernahm die Gesellschaft die Aberystwith and Welsh Coast Railway. 1904 wurde die Mid-Wales Railway, 1913 die Vale of Rheidol Railway und 1921 die Tanat Valley Light Railway übernommen.

Der Name Cambrian Railways leitete sich von Cambria dem lateinischen Wort für Wales ab.

Beim Grouping kam die Cambrian Railways, die 1921 über ein 370 km langes Schienennetz in Wales verfügte, zur Great Western Railway.

Personenwagen

Hauptartikel: Personenwagen der Cambrian Railways

Schmalspurbahnen

Die Cambrian Railways betrieb auch mit der Vale of Rheidol Railway und der Welshpool and Llanfair Railway zwei Schmalspurbahnen.

CamRysMineralWagon_N_Gauge.jpg

Modelle

Von Dapol gab es 2004 einen Gunpowder Van in Nenngröße 00. Graham Farish hatte Mitte der 1970er ein 7-Plank Mineral Wagon in N im Programm (Bild). Daneben sind derzeit keine Fertigmodelle nach CambR-Vorbild bekannt. Einige Kleinserienhersteller bieten Bausätze von Lokomotiven und Wagen an (siehe Weblinks).

Bilder

CambR_Lokomotive_1890.jpg
Lokomotive 2570 Plynlimon der Cambrian Railways um 1890.
Cambrian_Machynlleth_Station_1885.jpg
Machynlleth Railway Station, 1885.
CambR_Class_94_1922.jpg
Cambrian Railways Class 94, vor 1922.
Cambrian_Railways_Verwaltung_Oswestry_1922.jpg
Hauptverwaltung der Cambrian Railways in Oswestry, vor 1922.

Quellen und Weblinks

http://en.wikipedia.org/wiki/Cambrian_Railways — Cambrian Railways in der englischsprachigen Wikipedia
http://www.cambrianrailways.com — Cambrian Heritage Railways
http://www.gwr.org.uk/nocamrys2.html — Modelling the Cambrian Railways - Herstellerübersicht

Übergeordnete Seite

Bahngesellschaften

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License