British Railways

British Rail (BR), bis 1968 British Railways, war die staatliche Eisenbahngesellschaft Großbritanniens in den Landesteilen England, Schottland und Wales. Sie entstand 1948 bei der Nationalisation (Verstaatlichung) der vier großen privaten Eisenbahngesellschaften, den sogenannten Big Four. Hinzu kamen einige andere kleinere Gesellschaften, die beim Grouping 1923 noch unabhängig blieben, wie z.B. die Mersey Railway.

Die Eisenbahngesellschaften in Nordirland, die ebenfalls ab 1948 zur BR gehörten, wurden 1949 an die staatliche nordirische Ulster Transport Authority verkauft.

Siehe hierzu: Geschichte der Eisenbahn in Irland

Leitung

British Railways war ursprünglich der Markenname des Ausführenden Organs Railway Executive der 1948 von der Arbeiterpartei gegründeten British Transport Commission, einer Behörde zur Durchführung des Verkehrs in Großbritannien. Die British Transport Commission war ebenfalls zuständig für den Straßenverkehr (British Road Services) und den Wasserverkehr (British Waterways) sowie weiteren kleineren Aufgaben wie Werbung. Sie wurde 1962 wieder abgeschafft, nachdem die Verschuldung überhand nahm und klar wurde, dass eine verkehrsträgerübergreifende Integration gescheitert war, ihr Nachfolger wurde das British Railways Board. Ihr Status änderte sich dabei zu einer Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Corporate Identity

britishrailways-schwarz.gif

Um ein landesweit einheitliches Erscheinungsbild zu bekommen, führte die BR 1948 die British Railways Sign Standards ein.

Hauptarktikel: British Railways Sign Standards

Logo_British_Rail.png

1964 wurde ein neues Corporate Identity eingeführt. Das Doppelpfeil-Logo wurde ab jetzt auf Lokomotiven und Triebwagen verwendet und eine neue blaue Farbgebung "Rail Blue" kommt zum Einsatz.

Hauptarktikel: Rail Blue

Regionen und Sektoren

Die neu entstandenen British Railways wurden 1948 zunächst in sechs Regionen aufgeteilt. In den 1980er Jahren wurden die Regionen aufgelöst und dafür eine neue Struktur mit Sektoren eingeführt.

Hauptartikel: British Railways Regions und Sectorisation

Dampflokomotiven

Hauptartikel: Dampflokomotiven der British Railways

Schmalspurbahnen

Die BR übernahm 1948 auch einige Schmalspurbahnen, die vorher im Besitz der Big Four waren, wovon die bekannteste die Vale of Rheidol Railway war. Sie wurde 1989 privatisiert und war damals die einzige noch dampfbetriebene Strecke im Netz von British Rail, da auf den Regelspurstrecken die Dampftraktion bereits 1968 endete.

Siehe auch: Übersicht Schmalspurbahnen der Big Four

Quellen und Weblinks

http://mike.da2c.org/igg/rail/1-hist/01hist.htm — ausführlicher historischer Abriss
https://polishrail.wordpress.com/2008/11/28/taint-what-you-do-its-the-way-that-you-do-it/ — Taking over the railways (TheGuardian vom 27.11.1947)
http://www.zoo.co.uk/~iainlogan/railway/br1.html — British Railways - Development of the Corporate Image
https://polishrail.files.wordpress.com/2009/10/br1961c.jpg — Karte des Streckennetzes von 1961
http://www.railblue.com/pages/Related%20Rail%20Blue%20Info/1977_british_rail_passenger_netw.htm — Karten des Streckennetzes von 1977

Übergeordnete Seite

Bahngesellschaften

Kategorien

Eisenbahnverwaltung

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License