Achsfolge 4-8-2 (Mountain)
4-8-2.png

Lokomotiven mit der Achsanordnung 4-8-2 sucht man in Großbritannien vergeblich. Lediglich bei der Romney, Hythe & Dymchurch Railway findet man zwei solche Maschinen, die von Henry Greenly konstruiert und 1927 gebaut wurden. Sie sind bis heute im Einsatz.

Die North British Locomotive Company baute zwar ab 1909 sehr viele Lokomotiven mit dieser Achsanordnung, die auch als Mountain bezeichnet werden, aber die waren alle für Gesellschaften in Angola, Neuseeland, Rhodesien und Südafrika bestimmt.

Nigel Gresley arbeitete bis kurz vor seinem Tod 1941 an Entwürfen für solch gewaltige Schnellzuglokomotiven für den Personenverkehr, die er jedoch nicht mehr verwirklichen konnte (siehe Weblinks).

Bilder

flickr:14157777472
Eine der beiden einzigen britischen 4-8-2-Loks, Nr. 5 der RH&DR.

Quellen und Weblinks

https://en.wikipedia.org/wiki/4-8-2
http://www.thornerailway.org.uk/page17.html — Gresleys Pläne
http://www.rhdr.org.uk/images/loco-side-profile-hercules.jpg — Bild einer der RH&DR 4-8-2 Lokomotiven

Ähnliche Seiten

2-2-2, 0-4-4, 2-6-0, 2-6-2, 4-6-0, 0-10-0, 2-10-0

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License